Stiftung Helsenberg

Interlaken, Ringgenberg, Meiringen

Wer psychisch gesund ist, kann zwischen den psychischen, körperlichen, sozialen und spirituellen Dimensionen des eigenen Seins immer wieder Harmonie und Ausgleich schaffen. Psychische Krankheit ist die zeitweilige Unfähigkeit, dieses Gleichgewicht herzustellen und zu erhalten.

Die Stiftung Helsenberg

  • setzt sich für das Anrecht psychisch beeinträchtigter Menschen auf volle Teilnahme am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben ein.
  • fördert Menschen so, dass sie möglichst selbstbestimmt und eigenständig leben können.
  • führt die Wohnheime Mosaik Interlaken, Mosaik Ringgenberg und Mosaik Meiringen. Zudem werden durch die Werkstätten Helsenberg geschützte Arbeitsplätze für psychisch beeinträchtigte Personen angeboten.

Aktuelles & Veranstaltungen

  • Veranstaltung 18.03.2020 PM

    Angehörigenarbeit - Informations- und Gesprächsabend

    Gemeinsam statt einsam - Gesprächsabende
    Nutzen Sie unsere Gesprächsabende zum Austausch mit anderen betroffenen Angehörigen.
    Partnerinnen und Partner, Eltern, Geschwister, Kinder und nahestehende Personen
    von psychisch erkrankten Menschen sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist
    nicht erforderlich. Die Daten finden Sie auf der nächsten Seite.

  • Veranstaltung 06.03.2020 MG & PM

    13. Verhaltenstherapiewoche der Privatklinik Meiringen

    Bereits zum dreizehnten Mal organisiert die Privatklinik Meiringen in Zusammenarbeit mit der IFT-Gesundheitsförderung, München, sowie der Schweizerischen Gesellschaft für Verhaltens- und Kognitive Therapie die Verhaltenstherapiewoche.

  • Veranstaltung 25.02.2020 PM

    Kinofilm-Serie «Irrsinnig menschlich» zeigt «12 Tage»

    12 Tage – das ist die Frist, innerhalb derer in Frankreich ein Psychiatriepatient nach der Zwangseinweisung eine Anhörung vor Gericht bekommen muss, um über seinen weiteren Verbleib in der geschlossenen Anstalt zu entscheiden. Pro Jahr durchlaufen etwa 90.000 Menschen dieses Verfahren. Für seinen neuen Dokumentarfilm „12 Tage“ bekam der aus Frankreich stammende Regisseur, Fotograf und Journalist Raymon Depardon als erster Filmemacher Zugang zu diesem Prozedere. Depardon dokumentiert die Fälle von zehn Patienten in einer Klinik in Lyon. Sensibel und wahrhaftig beobachtet die Kamera Patient*innen und die richterliche Instanz. In seltener Klarheit sieht man den großen Schmerz, der mit psychischen Erkrankungen verbunden ist.

  • Veranstaltung 12.02.2020 PM

    Angehörigenarbeit - Informations- und Gesprächsabend

    Gemeinsam statt einsam - Gesprächsabende
    Nutzen Sie unsere Gesprächsabende zum Austausch mit anderen betroffenen Angehörigen.
    Partnerinnen und Partner, Eltern, Geschwister, Kinder und nahestehende Personen
    von psychisch erkrankten Menschen sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist
    nicht erforderlich. Die Daten finden Sie auf der nächsten Seite.

  • Veranstaltung 28.01.2020 PM

    Kinofilm-Serie «Irrsinnig menschlich» zeigt «Das weisse Rauschen»

    Als der junge Lukas frisch von der Schule nach Köln kommt um dort zu studieren, findet er dort schnell eine Unterkunft und Anschluss an die Gesellschaft, weil er bei seiner Schwester wohnen kann. Schon bald erfährt er an eigenem Leibe, was eine Psychose ist, die bei ihm durch den Konsum von Drogen hervorgerufen wird. Der Weg zur Heilung ist lang und anstrengend für ihn und seine Mitmenschen, und den einzigen Weg zur inneren Ruhe zurückzukehren sieht er darin, das „Weiße Rauschen“ zu finden. Der Film schildert einfühlsam und gekonnt die subjektiv leidvolle Welt eines an bösartigem Verfolgungswahn leidenden Menschen.“

  • Aktuelles 06.12.2019 PM

    «Jedes fünfte Kind wird handysüchtig sein»

    Wer täglich mehrere Stunden am Handy verbringt, ist nicht zwingend süchtig. Werden jedoch die Schulnoten schlechter, kann das ein Indiz dafür sein. PD Dr. med. Jochen Mutschler berichtet über die Handysucht in einem Interview mit 20 Minuten.

Alle Meldungen

Offene Stellen

Wir suchen Fachpersonen

Die Stiftung Helsenberg setzt sich für das Anrecht psychisch beeinträchtigter Menschen auf volle Teilnahme am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben ein. Sie fördert diese Menschen so, dass sie möglichst selbstbestimmt und eigenständig leben können. Die Wohnheime Mosaik Meiringen, Mosaik Ringgenberg und Mosaik Interlaken sind Teil des sozial-psychiatrischen Netzwerkes des Kantons Bern und dienen in erster Linie Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, welche Leistungen der Invalidenversicherung benötigen. Sie werden in ihrer persönlichen, sozialen und beruflichen Entwicklung gefördert und in ihrem Bestreben nach Selbständigkeit unterstützt.