Stiftung Helsenberg

Interlaken, Ringgenberg, Meiringen

Wer psychisch gesund ist, kann zwischen den psychischen, körperlichen, sozialen und spirituellen Dimensionen des eigenen Seins immer wieder Harmonie und Ausgleich schaffen. Psychische Krankheit ist die zeitweilige Unfähigkeit, dieses Gleichgewicht herzustellen und zu erhalten.

Die Stiftung Helsenberg

  • setzt sich für das Anrecht psychisch beeinträchtigter Menschen auf volle Teilnahme am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben ein.
  • fördert Menschen so, dass sie möglichst selbstbestimmt und eigenständig leben können.
  • führt die Wohnheime Mosaik Interlaken, Mosaik Ringgenberg und Mosaik Meiringen. Zudem werden durch die Werkstätten Helsenberg geschützte Arbeitsplätze für psychisch beeinträchtigte Personen angeboten.

Aktuelles & Veranstaltungen

  • Veranstaltung 22.06.2021 MG & PM

    Krisenmodelle ¦ Vortrag mit Dr. med. Lienhard Maeck, MHBA, Luzerner Psychiatrie

    Am Dienstag 22. Juni 2021, lädt die Privatklinik Meiringen zur Weiterbildung per Livestream ein. Dr. med. Lienhard Maeck, MHBA, Chefarzt Luzerner Psychiatrie,  informiert in einem Referat zum Thema «Krisenmodelle». Die Einladung richtet sich an Fachpersonen, es ist keine Anmeldung notwendig.

  • Aktuelles 10.06.2021 MG & PM

    «Es ist sehr wohl möglich, mit Schizophrenie gut zu leben»

    Bei der Therapie der Schizophrenie stehen die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten heute viel mehr im Fokus als früher. Im Interview im «Brain Mag», Ausgabe 3, Mai 2021, erklärt Prof. Dr. med. Thomas Müller, Ärztlicher Direktor der Privatklinik Meiringen, warum es so wichtig ist, mit Betroffenen offen und psychoedukativ zu arbeiten.

  • Aktuelles 02.06.2021 MG & PM

    Psychische Störungen im Kontext der Covid-19-Pandemie

    Im Interview im Special «NEUROLOGIE/PSYCHIATRIE» der Medical Tribune Nr. 22 vom 28. Mai 2021 äussert sich Prof. Dr. med. Jochen Mutschler, Chefarzt der Privatklinik Meiringen, zur Entwicklung der psychischen Gesundheit  und der Auswirkungen der Pandemie.

  • Aktuelles 02.06.2021 RH

    Dr. med. Georgios Kokinogenis neuer Leitender Arzt der Rehaklinik Hasliberg

    Seit dem 1. April ist Dr. med. Georgios Kokinogenis in der Rehaklinik Hasliberg als Leitender Arzt tätig. Zuvor war er von 2011 bis 2021 im Inselspital, Universitätsspital Bern, u. a. als stellvertretender Leiter des Kompetenzbereiches Psychosomatische Medizin und Leiter des Ambulatoriums für Psychosomatische Medizin tätig.

  • Aktuelles 19.05.2021 Alle

    Jahresbericht 2020 der Michel Gruppe AG

    Das Jahr 2020 wird in verschiedenen Hinsichten als ein intensives und forderndes Jahr in die Geschichtsschreibung der Michel Gruppe eingehen. Erfreulicherweise konnte das neue Wirtschaftsgebäude in Willigen seine Tore öffnen – zumindest für die Patientinnen, Patienten und Mitarbeitenden. Eine wesentliche personelle Veränderung betrifft die Wahl von Matthias Güdel zum Nachfolger von Christian Pfammatter als Direktor der Privatklinik Meiringen per Mai 2021. Mit einer neuen Abteilung «Guest Relation» verfeinert die Rehaklinik Hasliberg ihr Angebot zur Steigerung der Kundenorientierung und der Patientenzufriedenheit.
     
  • Aktuelles 17.03.2021 MG & RH

    Rehaklinik Hasliberg erhält Leistungsauftrag für die psychosomatische Rehabilitation im Kanton Luzern

    Die Rehaklinik Hasliberg erhält ab dem 1. April 2021 den Leistungsauftrag des Kantons Luzern für die psychosomatische Rehabilitation. Die Klinik bietet Luzernerinnen und Luzernen hohe Behandlungsqualität in Wohnortsnähe, weshalb die Rehaklinik Hasliberg sich steigender Beliebtheit aus dem Kanton Luzern erfreut.

Alle Meldungen

Offene Stellen

Wir suchen Fachpersonen

Die Stiftung Helsenberg setzt sich für das Anrecht psychisch beeinträchtigter Menschen auf volle Teilnahme am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben ein. Sie fördert diese Menschen so, dass sie möglichst selbstbestimmt und eigenständig leben können. Die Wohnheime Mosaik Meiringen, Mosaik Ringgenberg und Mosaik Interlaken sind Teil des sozial-psychiatrischen Netzwerkes des Kantons Bern und dienen in erster Linie Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, welche Leistungen der Invalidenversicherung benötigen. Sie werden in ihrer persönlichen, sozialen und beruflichen Entwicklung gefördert und in ihrem Bestreben nach Selbständigkeit unterstützt.